Comedy Hirten „Alles Perfekt“

Schöner! Reicher! Und glücklicher mit den Comedy Hirten

Zum Saisonstart im Schopfhagen-Stadl trieben die Comedy Hirten ihr Unwesen.  Die vier Hirten Herbert Haider, Rolf Lehmann, Peter Moizi und Christian Schwab garantierten unzählige Gags pro Minute.

Von den  Missgeschicken mancher Sportler, nichtssagenden Aussagen von Politikern bis hin zu den Moderatoren des ORF – alles wurde aufs Korn genommen. Gesungene Parodien bekannter Sänger und Sängerinnen brachten zusätzlichen Spaß und Stimmung. In Summe ein rundum lustiger und wundervoller Abend für die Gäste.

VK: 29,-   AK: 31,-
Einlass 18:30 Uhr – Freie Platzwahl

 

 

 

Oberneukirchner Brauchtumsmarkt „Nåd´l und Fåd´n“

Über 100 Aussteller verwandelten Oberneukirchen beim traditionellen Brauchtumsmarkt am Samstag 24. November von 10-18 Uhr und am Sonntag 25. November 2018 von 9-17 Uhr wieder in einen Platz der Kreativität und der Gemütlichkeit.

Unter der Organisation der Kultur-Werkstatt-Schnopfhagen und der Zusammenarbeit mit anderen Oberneukirchner Vereinen hat sich der Markt in den letzten Jahren zum fixen Bestandteil im kulturellen Leben der Vorweihnachtszeit entwickelt. Völlig zurecht genießt der Oberneukirchner Brauchtumsmarkt den Ruf als einer der Schönsten und Größten in Oberösterreich.

Ideenreiche Künstler/innen präsentierten ihre qualitätsvollen und vielfältigen Produkte aus Ton, Filz, Glas, Leder, Leinen, Holz usw. Die Kunsthandwerker/innen arbeiteten an ihren Ständen und gaben Einblick in ihr kreatives Schaffen und ihre Arbeitsweisen. Bei persönlichen Gesprächen mit den Ausstellern konnte man schöne und nützliche Dinge für sich selbst oder als Geschenk finden.

Thema:   Nåd´l und Fåd´n
Beim heurigen Brauchtumsmarkt wurden traditionsreiche Handarbeits-Techniken neu entdeckt.
Die Geschichte der Handarbeit umfasste immer zwei wichtige Lebensbereiche der Menschen. Die Kleidung und die Gestaltung der Wohnung.
Die Kunst des Strickens und des Häkelns ist uralt. Gräberfunde der ersten Jahrhunderte lassen darauf schließen. Auch die Stickkunst ist sehr alt, im Mittelalter zum Beispiel gab es wertvolle Weißstickereien an kostbaren Altarbehängen und Wandteppiche. Frankreich hat die Stickerei durch die Richelieu-Arbeit bereichert. Die Künste wurden in erster Linie von Frauen ausgeübt. Männer bildeten in der Geschichte eher die Ausnahme im Umgang mit Nadel und Faden.

Die Goldhaubengruppe Oberneukirchen führte Handarbeiten wie Kreuzstich, Hardanger, Ajour, Gerstenkorn, Richelieu, Gobelin, Occhi, Klöppeln, Filethäkeln, Nähen von Zwirnknöpfen vor. Viele schöne Werkstücke wurden zudem ausgestellt und zum Kauf angeboten.

Das bunte Markttreiben wurde von einem vielfältigen Rahmenprogramm wie kulinarische Köstlichkeiten, Kurzkonzerte von musikalischen Gruppen und ein Kinderprogramm mit Kripperl-basteln und Märchenerzählungen begleitet.

Foto: Erika Ganglberger

Rahmenprogramm:   Kripperlausstellung durchgehend
Samstag:
11:00 Uhr Landesmusikschule Oberneukirchen
14:00 Uhr Oberneukirchner Bläsergruppe
Sonntag:
11:00 Uhr Edelholz
14:00 Uhr Schnopfhagen Liederkranz
Kinderprogramm:
Samstag und Sonntag durchgehend
Märchenerzählung Margit Obermair Sa 13:00 Uhr und So 10:00 & 14:00 Uhr

 

 

Brauchtumsmarkt Oberneukirchen „Lebensgemeinschaft Wald“

Am Samstag 23. November von 10- 18 Uhr und am Sonntag 24. November 2019 von 9-17 Uhr findet wieder der allseits weit über die Ortsgrenzen hinaus beliebte Brauchtumsmarkt in der schönen Mühlviertler Marktgemeinde Oberneukirchen statt.

Unter der Organisation der Kultur-Werkstatt-Schnopfhagen und der Zusammenarbeit mit anderen Vereinen hat sich der Markt in den letzten Jahren zum fixen Bestandteil im kulturellen Leben der Vorweihnachtszeit entwickelt. Völlig zurecht genießt der Oberneukirchner Brauchtumsmarkt den Ruf als einer der Schönsten und Größten in Oberösterreich.
Knapp 100 Aussteller bieten ihre hochwertigen Produkte an und laden die BesucherInnen zu persönlichen Gesprächen und zum Beobachten ihrer Arbeitsmethoden ein.

Thema: „Lebensgemeinschaft Wald“
Der Wald ist mehr als die Summe seiner Bäume.
Er ist Erholungsraum für Menschen und fördert deren Gesundheit. Er ist Lebensraum vieler Tiere, hält den Boden fest und reinigt als „grüne Lunge“ die Luft der Erde. Er übt auf die ihm umgebende Landschaft, auf Klima, Temperatur, Luft und Wasser sowie auf die Tier-und Pflanzenwelt eine bedeutsame Wirkung aus.
Wald muss erhalten und seine Bewirtschaftung nachhaltig gesichert sein. Der Mensch muss Sorge tragen, dass dieses empfindliche Ökosystem und sein biologischer Stoffkreislauf nicht zerstört wird.
Baum ist nicht gleich Baum, Holz ist nicht gleich Holz. So vielfältig wie die unterschiedlichen Baumarten im Wald sind, so unterschiedlich sind auch die vielfältigen Produkte, die man aus Holz herstellen kann.
Tauchen Sie mit uns ein in die „Schatzkiste Wald“ und lernen Sie seine Schönheit kennen.

Im Wohlfühlambiente des Marktes sorgen die örtlichen Vereine mit Mühlviertler Köstlichkeiten für Gaumenfreuden. Umrahmt wird der Markt von Darbietungen verschiedener Musikgruppen. Das Basteln von Insektenhotels, Vogelhäuschen und Zapfenfiguren mit Naturmaterialien lässt auch bei den Kindern keine Lageweile aufkommen.

Beim gemütlichen Bummeln und Staunen über die Vielfalt an großen und kleinen Kostbarkeiten wird der Oberneukirchner Brauchtumsmarkt zur Fundgrube für Besonderes und Originelles. Die KunsthandwerkerInnen und die Kultur-Werkstatt-Schnopfhagen freuen sich auf Ihren Besuch.

Eintritt pro Tag/Person: € 3,-
Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre freier Eintritt
Fotoquellen: Erich Pröll, Erika Ganglberger, www.pecherei-rendl.at, Foto Edelholz von Helga Baier und Fotos privat

Rahmenprogramm:
Samstag:
11:00 Uhr Landesmusikschule Oberneukirchen
14:00 Uhr Oberneukirchner Bläsergruppe
Sonntag:
11:00 Uhr Edelholz
14:00 Uhr Schnopfhagen Liederkranz

Kinderprogramm:
Samstag und Sonntag durchgehend
Betreutes Basteln mit Naturmaterialien (Vogelhäuschen, Insektenhotel, Zapfenfiguren)

 

 

Konzert LEMO

Mit einem LIVE-Konzert der Superlative begeisterte der junge Musiker LEMO mit seiner Band die Gäste im vollen Schnopfhagen-Stadl.

LEMO ist ein brillanter Livemusiker und hat eine sehr starke Bühnenpräsenz. Umgeben von einer ebenso agil wie dezent agierenden Backing Band, spielte LEMO bereits Shows mit James Blunt, Walk off the Earth, Söhne Mannheims, Mark Forster, Revolverheld und vielen anderen.

Geboren als Clemens Kinigadner und aufgewachsen in Graz überzeugt der Wahlwiener mit seinen selbstgeschriebenen Songs und zieht das Publikum mit seiner rauen, lebenserfahrenen Stimme in den Bann.

Schon seit 2014 stürmt LEMO mit seinen Hits wie „Vielleicht der Sommer“, „So leicht“ oder „So wie du bist“ die österreichischen Charts.  Im Vorjahr wurde er bei der Amadeus Verleihung für seinen Song „Der Himmel über Wien“ mit dem Award als Songwriter des Jahres ausgezeichnet. In Youtube hatte das Video bereits über 1 Million Aufrufe.

Aktuell lässt der sympathische Popmusiker durch seine einzigartige Zusammenarbeit mit der „Ersten allgemeinen Verunsicherung“ aufhorchen. Die dritte Single „Gegen den Wind“ des letzten EAV-Albums „Alles ist erlaubt“ erschien Ende September und die EAV hat sich dafür von Ausnahmesänger & Musiker LEMO Unterstützung geholt. Thomas Spitzer hat ihn auf der Bühne in Spielberg gehört und hat sofort gewusst: das passt !! www.eav.at
In kurzer Zeit war „Gegen den Wind“ auf Platz 1 der Ö3 Charts.

Support spielte der heimische Musiker JacktheBusch und überzeugte mit seinen eigenen Songs und insbesondere mit einer unplugged Version von „Halleluja“. Er sorgte für super Stimmung heizte dem Publikum schon richtig ein.

Fotos: Ganglberger
Vorverkauf: € 25,- Abendkasse: € 27.-   Einlass 19:00 Uhr – Stehplätze

 

      http://www.eav.at